Поздравляю Магнитка!

We are the champions!!!

A photo posted by „Metallurg“ Magnitogorsk (@hcmetallurg) on

Metallurg Magnitogorsk ist Gagarin Cup Sieger 2016. Das Team von Ilja Vorobjev gewann ein spannendes Spiel Sieben gegen CSKA Moskau verdient mit 3:1.

Erfahrung gegen Energie, Defensive gegen Offensive, Powereishockey gegen Kombinationsspiel. Die Serie zwischen Moskau und Magnitogorsk hatte etwas von den legendären Begegnungen zwischen Kanada und Russland – mit dem besseren Ende für Metallurg und die russische Spielweise. Ironischerweise war es jedoch ausgerechnet der einzige Tough Guy im Team der Edeltechniker aus Magnitogorsk, der im entscheidenden Spiel doppelt traf: Evgeni Timkin hatte zuvor in über 60 Playoff-Partien keinen einzigen Treffer erzielt.

Metallurg feierte den zweiten Triumph nach 2014 überschwänglich. Gegner Moskau konnte die große Überlegenheit auf dem Platz nicht ausnutzen. Das beste Team der Heimrunde erwischte, wie schon im Vorjahr, im entscheidenden Moment einen Gegner, der einen Tick besser war.

Die KHL-Saison 2015/2016 endete mit einem würdigen Finale und einem überraschenden Sieger. Herzlichen Glückwunsch Metallurg Magitogorsk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.